Naturpark Frankenwald

Hauptnavigation:

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Presse

Seiteninhalt & Texte:

Willkommen in unserer "Presseabteilung"

In diesem Bereich werden aktuelle Berichte mit dem Kernthema "Naturpark Frankenwald" aus der Tagespresse angeboten. Die Artikel sind als PDF- Dateien oder als JPG-Bilddateien angelegt. Den aktuellen und kostenfreien Acrobat Reader (PDF-Reader) können sie [hier] downloaden.

 

Zum Pressearchiv hier klicken.

Beiträge

Auch Steinwiesen hat sein "Steigla"

Steinwiesen — Die "Qualitätsregion wanderbares Deutschland" ist seit Wochen in aller Munde. Der Frankenwald-Steig mit seinen vielen Frankenwald-Steigla ist zur begehrten Wanderregion in ganz Deutschland geworden. Einen Beitrag dazu leistet auch die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins in Steinwiesen. Hier ist der "Ködelsteig" ansässig, ein 16,4 Kilometer langer Rundweg, der schon anspruchsvoll zu wandern ist und mit 630 Höhenmeter zu den schwereren Steigla zählt. Ausgehend vom Infozen trum des Naturparks Frankenwald am Bahnhof in Steinwiesen führt der Weg hinauf nach Nurn. Von dort geht es zur Ködeltalsperre, ein Stück den Ködelweg entlang zum Biergarten Maut. Wieder führt der Weg hinauf nach Nurn, ehe es zurück nach Steinwiesen geht.
Bestens ausgeschildert sind die 90 Kilometer Wanderwege, um die sich die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins (FWV) Steinwiesen mit ihrer Obfrau Jessika Deuerling-Feil und Wegewart Peter Wahlich zu kümmern haben. "Ich habe alle Wege neu markiert, so wie sie für die Qualitätsregion wanderbares Deutschland vorgeschrieben sind", sagt Peter Wahlich. Über 190 Stunden freiwillige, ehrenamtliche Arbeit hat er in dieses Konzept investiert. Wege wurden ausgeschildert, mussten wieder geändert werden, wurden neu ausgeschildert, um nur einige Hindernisse zu nennen. Alte Pfähle wurden erneuert, alle alten Schilder abmontiert und neu beschildert, Hecken und Gestrüpp ausgeschnitten und die Wege ganz genau kontrolliert. Unterstützung bekam Wahlich hier von der Gemeinde Steinwiesen beim Transport der Pfähle durch ein gemeindliches Fahrzeug.


Nun ist das Frankenwald-Steigla "Ködelsteig" in beide Richtungen begehbar, die Schilder sind so angebracht, dass man vom Ausgangspunkt die Tour sowohl "links-" als auch "rechts- herum" wandern könne. Es ist natürlich nicht damit getan, das "Steigla" neu auszuschildern. Die Wege müssen immer wieder kontrolliert werden, Hindernisse beseitigt und zugewachsene Stellen ausgeschnitten und wieder begehbar gemacht werden. Auch die Schilder werden auf Vollständigkeit kontrolliert. "Manchmal fällt so ein Schild einer Baumfällung zum Opfer, dann wird es erneuert", sagt Wegewart Wahlich, dessen Arbeit wohl nie enden wird. Steinwiesen ist gut aufgestellt in puncto Wanderwege. Nicht nur das "Frankenwald-Steigla", sondern auch zahlreiche andere Wanderwege rund um Steinwiesen und im ganzen Oberen Rodachtal laden zum Wandern ein. "Zieht die Wanderschuhe an und freut euch an den schönen Wegen hier bei uns. Und wir von der Ortsgruppe des Frankenwaldvereins freuen uns, einen Beitrag für das Tourismuskonzept hier im Oberen Rodachtal geleistet zu haben", fasst Peter Wahlich zusammen und überlegt schon heute, wie er im Frühjahr "sein" Steigla immer wieder durchwandern wird.


Ein Beitrag von Susanne Deuerling

für infranken.de

 

Websiteinfo: